Palästina

Kolonisten stürmen die Al-Aqsa-Moschee

Jerusalem (UNA/WAFA) – Heute, Sonntag, stürmten Kolonisten unter dem Schutz der israelischen Besatzungspolizei die Innenhöfe der Seligen Al-Aqsa-Moschee in der besetzten Stadt Jerusalem..

Kolonisten führten talmudische Rituale während ihres Sturms auf die Al-Aqsa-Moschee durch, die von der Besatzungspolizei geschützt wurde.

Augenzeugen berichteten, dass Kolonisten Al-Aqsa in mehr als einer Gruppe durch das Mughrabi-Tor stürmten und provokative Führungen in den Innenhöfen durchführten, während die Besatzungspolizei die Altstadt des besetzten Jerusalems in eine Militärkaserne verwandelte und Hunderte Polizisten dies taten Sie wurde aus nächster Nähe eingesetzt, insbesondere vor den Toren der Al-Aqsa-Moschee. Sie verschärfte ihre militärischen Maßnahmen vor den Toren der Altstadt und der Al-Aqsa-Moschee und verhängte Beschränkungen für den Zutritt von Gläubigen.

(Enden)

Ähnliche Neuigkeiten

Nach oben gehen