Palästina

Am 197. Tag der Aggression: Märtyrer und Verwundete bei der andauernden Besatzungsbombardierung des Gazastreifens

Gaza (UNA/WAFA) – Eine Reihe von Bürgern, von denen die meisten Kinder und Frauen waren, wurden am Samstag im Morgengrauen bei den andauernden Bombenangriffen auf verschiedene Gebiete im Gazastreifen gemartert und andere verletzt.

Der Korrespondent der Palästinensischen Nachrichten- und Informationsagentur berichtete, dass die Zahl der Todesopfer nach dem Angriff des Besatzungsflugzeugs auf ein Haus der Familie Radwan im Viertel Tal Al-Sultan in der Stadt Rafah im Süden des Gazastreifens auf neun Märtyrer gestiegen sei , darunter 9 Kinder und Frauen.

Ein Märtyrer wurde getötet, als Besatzungsflugzeuge ein Haus neben dem Ostfriedhof östlich der Stadt Rafah bombardierten. Mindestens eine Rakete zielte auf zwei Gebiete in den Vierteln Al-Brahma und Al-Shaout, und ihre Artillerie feuerte ein Anzahl der Granaten in Richtung der Grenzgebiete der Stadt.

Die Besatzungsartillerie feuerte außerdem mehrere Granaten auf die Viertel Al-Zaytoun und Tal Al-Hawa in Gaza-Stadt ab und startete einen Angriff auf ein Haus im Viertel Al-Rimal in Gaza-Stadt.

Die Besatzungsflugzeuge zerstörten einen Wohnplatz im Viertel Al-Dawa nördlich des Nuseirat-Lagers im zentralen Gazastreifen, der den Familien Al-Gharabli, Al-Nabahin, Abu Marahil, Al-Sayyid und Al-Qassas gehörte.

Israelische Marineboote feuerten Maschinengewehre auf die Küste der Stadt Deir al-Balah im zentralen Gazastreifen.

Die Zahl der Opfer der israelischen Aggression gegen den Gazastreifen seit Beginn der Aggression gegen unser Volk am 7. Oktober letzten Jahres ist unendlich hoch und beträgt 34012 Märtyrer und 76833 Verletzte.

(Enden)

Ähnliche Neuigkeiten

Nach oben gehen