Palästina

Am 193. Tag der Aggression: Märtyrer und Verwundete bei der andauernden Besatzungsbombardierung des Gazastreifens

Gaza (UNA/WAFA) – Bei den andauernden Besatzungsbombenangriffen auf verschiedene Teile des Gazastreifens am 193. Tag sind heute, am Dienstag, eine Reihe von Bürgern ums Leben gekommen und andere haben verschiedene Verletzungen erlitten.

Unser Korrespondent berichtete, dass es Märtyrer und Dutzende Verletzte gab, als die Besatzungskampfflugzeuge die Al-Fakhoura-Märtyrermoschee westlich des Flüchtlingslagers Jabalia im nördlichen Gazastreifen bombardierten und die benachbarten Häuser massiv zerstört wurden.

Im Zentrum des Gazastreifens kommt es zum sechsten Tag in Folge zu heftigen Artillerie- und Raketenbeschuss auf das Nuseirat-Lager, was zu mindestens fünf Todesopfern und erheblichem Sachschaden führt.

Die Besatzungsflugzeuge bombardierten mehrere Häuser in Al-Mughraqa und der Nachbarstadt Al-Zahraa.

Auch im westlichen Gebiet von Deir al-Balah feuerte die Besatzungsartillerie zahlreiche Granaten ab.

In Beit Hanoun im Norden verhafteten die Besatzungstruppen nach Aussagen ihrer Familien Dutzende junge Männer, nachdem sie sie misshandelt hatten, und zwangen die Frauen und Kinder, zwei Schutzschulen zu verlassen und die Stadt zu verlassen, während Artilleriegranaten abgefeuert wurden bei denen.

In Khan Yunis, südlich des Gazastreifens, bombardierte die Besatzungsartillerie mehrere Stadtteile, insbesondere in den östlichen Regionen: Abasan, Bani Suhaila und Khuza’a, wobei es zu massiver Zerstörung von Eigentum und völlig zerstörter Infrastruktur kam.

(Enden)

Ähnliche Neuigkeiten

Nach oben gehen