Palästina

Die Muslim World League verurteilt die Bombardierung humanitärer Hilfskolonnen im Norden des Gazastreifens durch die Besatzungstruppen

Mekka (UNA) – Die Muslimische Weltliga verurteilte aufs Schärfste die Bombardierung humanitärer Hilfskolonnen in Gaza durch die israelischen Besatzungstruppen, die zum Tod Dutzender und zur Verletzung Hunderter Zivilisten führte.

In einer Erklärung des Generalsekretariats der Vereinigung verurteilte der Generalsekretär und Vorsitzende der Vereinigung muslimischer Gelehrter, Scheich Dr. Muhammad bin Abdulkarim Al-Issa, dieses abscheuliche Verbrechen und die anhaltenden brutalen Angriffe auf wehrlose Zivilisten im nördlichen Gazastreifen Strip, in einer anhaltenden barbarischen Verletzung aller humanitären und internationalen Normen und Gesetze.

Er erneuerte seinen Aufruf an die internationale Gemeinschaft, ihrer Verantwortung gerecht zu werden, eine entschiedene Haltung gegenüber diesen Verstößen einzunehmen, sichere humanitäre Korridore zu öffnen, die Ankunft von Hilfsgütern zu ermöglichen, die Verletzten zu evakuieren und dieser humanitären Katastrophe, die zu einer Katastrophe geworden ist, ein Ende zu setzen Schande für die internationale Gemeinschaft.

(Enden)

Ähnliche Neuigkeiten

Nach oben gehen