Kultur und Kunst

Der sudanesische Präsident Yuja förderte den Koranunterricht

Khartum (INA) – Der sudanesische Präsident Omar Al-Bashir bekräftigte, dass die Regierung weiterhin die Beziehungen zu den Waffenträgern versöhnen und sich bemühen werde, Gutes zu tun, um Frieden im Sudan zu schaffen. Der Präsident der Republik bekräftigte die Einhaltung des islamischen Rechts durch den Sudan. Der Präsident wies während einer öffentlichen Versammlung im Rahmen seines Wahlkampfs an, Kreise zum Auswendiglernen des Heiligen Korans zu fördern, ihr Bildungsumfeld zu verbessern und Lehrpläne für die Vermittlung künstlerischer und technischer Ausbildung zu entwickeln. Al-Bashir versprach, weiterhin Entwicklungsprojekte umzusetzen und bereitzustellen Dienstleistungen für alle Bürger. (Enden)

Ähnliche Neuigkeiten

Nach oben gehen