Organisation der Islamischen Zusammenarbeit

Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit verurteilt die anhaltenden israelischen Kriegsverbrechen gegen das palästinensische Volk

Oma (UNA) – Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit verurteilte aufs Schärfste die militärische Aggression der israelischen Besatzung gegen das Lager Nour Shams östlich von Tulkarm, die zum Märtyrertod und zur Verwundung einer Reihe von Bürgern sowie zur Verhaftung und Folterung Dutzender von ihnen führte zur vorsätzlichen Zerstörung von Infrastruktur, Häusern und Eigentum.

Sie betrachtete dies als eine Fortsetzung der anhaltenden Völkermordverbrechen, die die israelische Besatzung gegen das palästinensische Volk im Gazastreifen verübt.

Die Organisation erneuerte ihren Aufruf an die internationale Gemeinschaft, ihrer Verantwortung gerecht zu werden, die israelische Besatzung zu verpflichten, ihre militärische Aggression und die anhaltenden Verstöße im gesamten besetzten palästinensischen Gebiet zu beenden und dem palästinensischen Volk Schutz zu bieten, um die einschlägigen Resolutionen der Vereinten Nationen umzusetzen.

(Enden)

Ähnliche Neuigkeiten

Nach oben gehen