Organisation der Islamischen Zusammenarbeit

Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit verurteilt den Terroranschlag auf den Flughafen Erbil

Jeddah (UNA) – Der Generalsekretär der Organisation für Islamische Zusammenarbeit, Dr. Yousef bin Ahmed Al-Othaimeen, verurteilte den Terroranschlag auf den internationalen Flughafen Erbil in der Region Kurdistan im Irak aufs Schärfste. Der Generalsekretär betonte, dass dieser Terroranschlag die Stabilität des Irak und der Region bedrohe und die internationalen Bemühungen zur Bekämpfung des Terrorismus untergrabe. Al-Othaimeen bekräftigte die Haltung und Solidarität der Organisation für Islamische Zusammenarbeit mit der Republik Irak bei den Maßnahmen, die sie zum Schutz ihrer Sicherheit ergreift, und bekräftigte die feste Position der Organisation, alle Formen von Gewalt, Terrorismus und Extremismus unabhängig von den Gründen und Motiven abzulehnen. (Enden)

Ähnliche Neuigkeiten

Nach oben gehen