WeltPalästina

Die Muslimische Weltliga begrüßt die Annahme einer Resolution durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen, die anerkennt, dass der Staat Palästina für eine Vollmitgliedschaft in den Vereinten Nationen in Frage kommt

Mekka (UNA) – Die Muslimische Weltliga begrüßte die Annahme einer Resolution durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit überwältigender Mehrheit, die anerkennt, dass der Staat Palästina gemäß Artikel 4 seiner Charta für die Vollmitgliedschaft in den Vereinten Nationen qualifiziert und diese gewährt Das zusätzliche Rechte und Vorteile.

In einer Erklärung des Generalsekretariats der Vereinigung bestätigte der Generalsekretär und Vorsitzende der Vereinigung muslimischer Gelehrter, Seine Eminenz Scheich Dr. Muhammad bin Abdulkarim Al-Issa, dass diese Entscheidung den internationalen Konsens über das Recht der Muslime klar zum Ausdruck bringt Das palästinensische Volk soll im Rahmen der Zwei-Staaten-Lösung seinen unabhängigen Staat errichten.

Er lobte auch die edle Position der Länder, die für die Unterstützung der Resolution gestimmt haben, und forderte die Führer der Mitgliedstaaten des Sicherheitsrats auf, ihrer historischen Verantwortung nachzukommen und sich für die Menschenrechte und Rechtsrechte des palästinensischen Volkes einzusetzen.

(Enden)

Ähnliche Neuigkeiten

Nach oben gehen